Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Umzug beginnt

Nächste Woche verlassen der Verwaltungsvorstand, das Büro des Bürgermeisters sowie das Zukunfts- und Strategiebüro das Bocholter Rathaus.

Freitag, 4. Oktober 2019 - 14:07 Uhr

von Christian Vosgröne

Nächste Woche verlassen der Verwaltungsvorstand, das Büro des Bürgermeisters sowie das Zukunfts- und Strategiebüro das Bocholter Rathaus.

© Sven Betz

Die Fachbereiche ziehen nach und nach in die neuen Verwaltungsstandorte an der Kaiser-Wilhelm-Straße, am Schleusenwall und am Westend.

Die ersten Abteilungen der Stadtverwaltung Bocholt ziehen in ihr neues, vorübergehendes Domizil: Voraussichtlich am Montag, 7. Oktober, werden das Büro des Bürgermeisters sowie das Zukunfts- und Strategiebüro ins Gebäude der Firma Gigaset an der Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58 verlegt. Einen Tag später folgen der Verwaltungsvorstand und die Koordinierungsstelle des Baudezernats.

Während der Umzugstage sind die entsprechenden Mitarbeiter nach Angaben der Verwaltung nicht erreichbar, Es wird darum gebeten, Angelegenheiten nach dem Umzug zu klären. In dringenden Notfällen kann jedoch das Info-Zentrum der Stadt Bocholt unter 02871/ 9530 kontaktiert werden.

Die Fachbereiche der Verwaltung beziehen nach und nach ihre vorübergehende Bleibe bei den hiesigen Firmen Gigaset und Hungerkamp sowie im Gebäude am Schleusenwall 5 neben dem Mariengymnasium. Grund für den Umzug ist die für die kommenden beiden Jahre geplante Sanierung des 1977 errichteten Rathauses am Berliner Platz 1. Die Stadt Bocholt hat für Bürger unter www.bocholt.de/umzug eine Internetseite mit einem detaillierten Zeitplan für den Umzug eingerichtet. Das Bürgerbüro zieht im Dezember in das Hungerkamp-Gebäude am Westend, die KFZ-Zulassungsstelle des Kreises Borken bereits ab dem 18. November. Das Standesamt bezieht ab dem 25. November sein neues Domizil am Schleusenwall.