Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Zu Gast beim Masters-Turnier

Dartmannschaft der Bocholter Lebenshilfe

Freitag, 23. August 2019 - 12:07 Uhr

von Alexandra Knop

© Peter Kranzl

Die Dartmannschaft der Lebenshilfe Bocholt-Rhede-Isselburg spielte jetzt bei dem ASKÖ- Dart-Masters im österreichischen Freistadt. Der Gastgeber hatte den Bocholter Marek Knaack bei der Deutschen Meisterschaft 2018 entdeckt und ihn sowie weitere Spieler zu seinem Turnier gebeten. „Mehrere Sponsoren aus Bocholt und Österreich haben das Vorhaben unterstützt“, heißt es in einer Pressemitteilung zu der Veranstaltung. Mit der gesponsorten Summe konnten alle Kosten gedeckt werden: Übernachtung in einer Pension, Spritkosten, Verpflegung und Startgebühren.

Alles, was die Mannschaft noch tun musste, war nach Österreich zu reisen und zu spielen. Zum Team gehörten Claudia Borkes, Stefanie Rappers, Marec Knaack und David Höckel. Außerdem reisten die beiden Betreuer Stefanie Geßmann und Jürgen Knaack mit.

Freitag Abend fand das erste Turnier statt. Marec Knaack und David Höckel spielten im sogenannten offenen 501-Master-Out und schlugen sich gut. Am Samstag spielten alle vier Mannschaftsmitglieder im „Einzel C-Status, 501-Open-Out“. Die Bestplatzierte war Claudia Borkes mit Platz 17 von 48 Startern.

Für das Team der Lebenshilfe Bocholt-Rhede-Isselburg war die Reise ein „absolut gelungenes Highlight, trotz der 1000 Kilometer Anreise“,  heißt es in der Pressemitteilung. „Die Mannschaft wurde von Anfang an herzlichst empfangen und mit Respekt behandelt. Das Thema Inklusion ist auch bei den österreichischen Dartkollegen gut angekommen. Die Lebenshilfe bedankt sich noch einmal herzlich bei Mario Maier und Alexandra Knipping, die die Reise finanziell ermöglicht haben.“