Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Zwei Konzerte und mehr mit „Up with people“

Die internationale Jugendgruppe tritt am 22. und 23. Mai in Bocholt auf / Mitglieder arbeiten für soziale Projekte

Freitag, 10. Mai 2019 - 11:45 Uhr

von Christiane Schulz

Foto: Up with people

Mit Spaß und Engagement bei der Sache: Die jungen Mitglieder von „Up with people“.

In neun Tagen wird die Europastadt Bocholt zur Weltstadt. Denn am 20. Mai treffen 100 Jugendliche aus 16 Ländern an der Aa ein. Es sind die Mitglieder der internationalen Jugendgruppe „Up with people“, die nach den großen Erfolgen 2017 wieder für zwei Konzerte ins Städtische Bühnenhaus kommt.

Am Mittwoch und Donnerstag, 22. und 23. Mai, stehen die Sänger und Tänzer jeweils ab 19 Uhr mit ihrem aktuellen Programm „Live on Tour 2019“ auf der Bühne. „Wir führen Pop-Medleys aus bekannten Stücken auf, aber auch eigene Up-with-people-Songs sowie Lieder aus den Ländern, die wir im Rahmen unserer Tournee besucht haben“, sagt Paula Gerdes von der Tourorganisation der Gruppe. Die 20-jährige gebürtige Lippstädterin ist direkt nach dem Abitur, zwei Mal mit Up with people getourt und absolviert heute ein Praktikum in der Eventorganisation der Gruppe. „Ich bin offener geworden, habe sehr viele Kulturen kennengelernt. Und man lernt die kleinen Dinge, wie beispielsweise deutsches Brot, zu schätzen“, sagt sie.

Die diesjährige Konzertreise hat Up with people bereits in verschiedene Staaten der USA, nach Mexiko und Belgien geführt. Nach dem Gastspiel in Bocholt geht es direkt weiter nach Dänemark.

Der 1965 gegründeten Jugendorganisation geht es bei ihren Reisen um den kulturellen Austausch, daher leben die Mitglieder während der Tournee auch in Gastfamilien und versuchen an deren Alltag teilzunehmen. Viel Zeit bleibt ihnen hierfür allerdings nicht, denn neben den Konzerten und den erforderlichen Proben – bei Up with people gibt es keine professionellen Musiker oder Sänger – engagieren sich die jungen Leute im Alter von 17 bis 29 Jahren auch sozial in den jeweiligen Tourstädten. „In Bocholt werden wir bei der Büngern-Technik, bei der Ewibo und an verschiedenen Gymnasien tätig sein“, berichtet Paula Gerdes und fügt hinzu: „Wir sind viel mehr als die Shows!“ So arbeiten die jungen Leute in den Werkstätten der Büngern-Technik mit, sanieren für die Ewibo ein Klettergerüst und errichten Bänke auf dem „Multi-Kulti“-Spielplatz oder geben World-Dance-Classes für Schüler.

Karten für die Konzerte am 22. und 23. Mai gibt es im Vorverkauf in der BBV-Geschäftsstelle am Europaplatz 24 bis 28. Sie kosten 21 Euro für Erwachsene und 16 Euro für Kinder und Jugendliche. BBV-Abonnenten zahlen jeweils einen Euro weniger. Online gibt es die Tickets unter www.upwithpeople.org/bocholt.