Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Familie & Gesundheit

Zahngold für die gute Sache

Bocholter Soroptimisten spenden für Gesundheitszentrum

Freitag, 27. Dezember 2019 - 10:38 Uhr

von Christiane Schulz

© Soroptimisten

Das Foto zeigt die Mitglieder des Soroptimist-International-Club Antananarivo Mandrosoa mit dem symbolischen Scheck.

Der Soroptimist-International-Club Bocholt und die Zahnarztpraxis Leineweber haben 5500 Euro an den Soroptimist-International- Club Antananarivo Mandrosoa in Madagaskar gespendet. Das Geld ist für den Aufbau eines Gesundheitszentrums mit Geburtenstation und zahnärztlichem Behandlungszimmer in Ambohidratimo, nahe der madagassischen Hauptstadt Antananarivo, bestimmt. Es ist ein globales Gemeinschaftsprojekt, das die beiden Clubs 2015 angestoßen haben.

Hilfe für Madagaskar

Im März 2016 haben sich Cornelia Boomers, Dr. Annette Leineweber und Elisabeth vom Kolke-Heisterkamp den Baufortschritt vor Ort angesehen. Das Gebäude für das Gesundheitszentrum steht seit 2016, ist aber noch nicht vollständig eingerichtet. Nun könne die zweite Investitionsphase anlaufen, so die Projektverantwortlichen. Darin soll ein Sicherheitszaun um das Gelände entstehen und medizinisches Inventar angeschafft werden.

Die Zahnarztpraxis Dr. Olaf und Dr. Annette Leineweber hat in den vergangenen Jahren, das von den Patienten gespendete Zahn-Altgold gesammelt. Der Wert dieses Goldes wurde dem Soroptimist-Club Bocholt übergeben und wird nun an den madegassischen Club überwiesen.