Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wirtschaft

„Du darfst . . . Grenzen ziehen!“

Vortrag der Reihe „Frau+Beruf“ am Mittwoch, 26. Februar

Dienstag, 18. Februar 2020 - 10:59 Uhr

von Christiane Schulz

© JEANNE

Referentin Magdalena Schürmann FOTO: PD

Im Rahmen der Reihe „Frau+Beruf“ findet am Mittwoch, 26. Februar, eine Veranstaltung zum Thema „Du darfst . . . Grenzen ziehen! Erwartungen an Mich – an Dich – an Andere“ statt. Hierzu lädt die städtische Gleichstellungsbeauftragte Astrid Schupp ab 18 Uhr alle Interessierten ein. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der Stadtverwaltung Bocholt an der Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Referentin ist die Betriebswirtin und Coachin Magdalena Schürmann. Sie spricht darüber, wie man mit Erwartungshaltungen umgeht. „Muss ich Allen gerecht werden oder darf ich einen Termin absagen? Darf ich von meiner Familie Unterstützung im Haushalt erwarten? Darf ich einfach an mich denken? Erwartungen an uns selbst, an unsere Umwelt und an unsere sozialen Kontakte begleiten uns im Alltag“, erklärt Astrid Schupp, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bocholt. Oftmals würde dies aber auch zu inneren Konflikten führen. Am Abend sollen diese inneren Konflikte im Ansatz aufgelöst werden, damit man mit mehr Ruhe und Entspannung den beruflichen und privaten Alltag gestalten kann.

Interessierte können sich per E-Mail an das Gleichstellungsbüro der Stadt Bocholt unter gleichstellung@bocholt.de anmelden.