Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wirtschaft

Ein Geben und Nehmen

Zweiter „Markplatz für Gute Geschäfte“/Anmeldungen möglich

Dienstag, 27. August 2019 - 14:43 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Es geht ein bisschen zu wie beim Speed-Dating: Am Donnerstag, 7. November, können Unternehmen sowie Vereine und Organisationen miteinander ins Geschäft kommen.

© hms

Groß war das Interesse beim ersten Bocholter Marktplatz für gute Geschäfte. Die zweite Auflage findet am 7. November statt.

Der nächste „Markplatz für Gute Geschäfte“ findet zwar erst am Donnerstag, 7. November, in der Versammlungshalle von Flender statt. Unternehmen, Vereine und Organisationen können sich aber schon jetzt anmelden – und zwar bis Montag, 14. Oktober, im Internet (www.gute-geschaefte-bocholt.de), heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Viele Vorteile für beide Seiten

Beim „Marktplatz für Gute Geschäfte“ können Bocholter Unternehmen auf der einen Seite und gemeinnützige Bocholter Vereine und Organisationen auf der anderen Seite bei einer Art Speed-Dating gegenseitige Unterstützung und die Umsetzung kleinerer gemeinsamer Projekte vereinbaren. Ein Beispiel: Ein Medien-Unternehmen stellt einer auf Wiedereingliederung spezialisierten Organisation einen Praktikumsplatz zur Verfügung. Die Organisation hält im Gegenzug einen Vortrag zum Thema „Burnout-Prophylaxe“.

Es gibt nur ein Tabu: Über Geld darf an diesem Abend nicht gesprochen werden. Ansonsten kann eine Stunde lang frei verhandelt werden. Dabei muss jeder der beiden Partner dem anderen ein Angebot machen. „Das ist das Besondere an dieser spannenden Veranstaltung“, sagt Rainer Howestädt, Leiter der städtischen Freiwilligen-Agentur und einer der Organisatoren. „Beide Parteien halten Angebote für potenzielle Partner parat, sodass es immer ein Geben und Nehmen für beide Seiten ist.“

Zwei Info-Veranstaltungen mit Moderator Hugo Pettendrup, HP Fundconsult, gibt es vorab. Unternehmen können sich am Dienstag, 17. September, 18 Uhr informieren, Organisationen am Donnerstag, 19. September, 18 Uhr. Beide Veranstaltungen finden im Ratssaal der Stadt Bocholt am Berliner Platz statt.

Bei der Online-Anmeldung wird abgefragt, welche Angebote und welche Unterstützungs-Gesuche beispielhaft vorhanden sind. „So können sich alle Beteiligten schon frühzeitig mit dem Marktplatz beschäftigen und wir können gut die Kontaktanbahnung unterstützen“, so Jutta Ehlting, Geschäftsbereichsleiterin im städtischen Fachbereich Soziales und ebenfalls Organisatorin der Veranstaltung.

Außerdem stehen am Abend sogenannte „Makler“ helfend zur Seite. Sie wissen, welches Unternehmen zu welcher Organisation passen könnte. „So ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass niemand ohne mindestens ein ‚Gutes Geschäft‘ nach Hause gehen muss“, so Jutta Ehlting.

„Der Marktplatz für Gute Geschäfte 2017 war ein voller Erfolg“, sagt Schirmherr Bürgermeister Peter Nebelo, „daher war für uns frühzeitig klar, dass wir den Marktplatz nun alle zwei Jahre veranstalten werden.“

© hms

© hms