Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wirtschaft

„Ein Meilenstein

Erstmals fand die Lossprechungsfeier der Dachdecker-Innung Borken-Bocholt im Heidener Gasthaus Grunewald statt.

Dienstag, 3. September 2019 - 13:55 Uhr

von Martina Middeke

Erstmals fand die Lossprechungsfeier der Dachdecker-Innung Borken-Bocholt im Heidener Gasthaus Grunewald statt.

© Martina Middeke

Hinten von links: Hans-Jürgen Benson, Felix Hoffjann, Lucas Wendholt, Noel Zorenböhmer, Bernhard Seggewies und Gerhard Spöler; Vorne von links: Nils Eckwert, Elias Fonseca (Eiting Bedachungen, Bocholt).FOTO: Martina Middeke

Der Heidener Bürgermeister Hans-Jürgen Benson, Mitglieder der Ausbildungsbetriebe, des Prüfungsausschusses und der Dachdeckerinnung sowie Eltern waren gekommen, um bei der feierlichen Übergabe der Gesellenbriefe an die jungen Männer dabei zu sein.

Stolz in den

Gesichtern

Großer Stolz auf diese Auszubildenden, die ihre Prüfung bestanden haben und nun als Gesellen eine glänzende Zukunft haben, war in allen Reden und in den Gesichtern der Eltern zu sehen.

Der Obermeister der Dachdeckerinnung Bernhard Seggewies übernahm das erste Mal die Eröffnungsansprache. Er bekannte, er sei mehr ein leidenschaftlicher Handwerker als ein Redner. Sein Dank galt den Lehrkräften, Ausbildern und Eltern für ihre Unterstützung. „Wir feiern, dass ihr eure Prüfung bestanden habt und das ist ein Meilenstein in eurem Leben“, wand er sich an die neuen Gesellen. „Man darf aber jetzt nicht aufhören, zu lernen. So kann man Fortbildungen machen, zum Beispiel die Vorarbeiterschulung, Meisterschule machen oder studieren“, gab er ihnen weiter mit auf den Weg.

Auch der Heidener Bürgermeister Hans-Jürgen Benson dankte den Anwesenden. „Die Ausbildung im Handwerk lohnt sich wirklich, das Handwerk ist gefragt und dort sehe ich auch, was ich geschaffen habe“, sagte er und wünschte den jungen Leuten weiter gutes Fortkommen und viel Spaß am Beruf.

Firmeninhaber Dirk Onnebrink bedauerte, dass nur fünf Prüflinge erschienen waren. „Zehn junge Männer haben eine tolle Leistung gebracht und sind Dachdeckergesellen geworden. Sie haben bei Wind und Wetter diesen Beruf ausgeführt. Ich bin über jeden Einzelnen sehr froh, wir brauchen euch. Euch wird es gut gehen, ihr werdet einen sehr sicheren Job haben“, versprach er.

Im Anschluss wurden feierlich die Gesellenbriefe an Elias Fonseca (Eiting Bedachungen, Bocholt), Felix Hoffjann, Noel Zorenböhmer, Nils Eckwert und Lucas Wendholt übergeben.