Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wirtschaft

Kidzkontor wird Emil & Greta

SK stellt vor: Eröffnung nach Umbau/Aktionen am verkaufsoffenen Sonntag

Dienstag, 9. April 2019 - 14:20 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Nach Räumungsverkauf und Umbau erstrahlt das Kindermodengeschäft an der Nordstraße 37 in Bocholt in neuen Farben.

Foto: Stefanie Himmelberg

Da strahlt nicht nur Filialleiterin Nicole Büink, auch die Kunden freuen sich: Nach Räumungsverkauf und Umbau ist das Kindermodengeschäft an der Nordstraße 37 in Bocholt jetzt wieder geöffnet.

Neuer Name, neue Marken

„Emil & Greta“ heißt das frühere „Kidzkontor“ jetzt, und nicht nur der Name ist neu. In nur drei Tagen und mit Hilfe tatkräftiger Unterstützung des eigenen vierköpfigen Verkaufsteams und des Emil & Greta-Teams wurde das schmucke Ladenlokal komplett umgestaltet. Die Tapeten sind neu, statt dezenter Pastelltöne in skandinavischem Stil dominieren jetzt kräftige Farben.

Und auch am Sortiment hat sich einiges geändert: Die kleinsten Größen fangen jetzt schon bei Größe 40 an. „Der Bedarf ist da, zum Beispiel bei Frühchen oder bei Mehrlingsgeburten“, stellt die Geschäftsfrau fest, die das Geschäft seit fünf Jahren mit viel Einsatz und Engagement führt und flotte Kleidung für Mädchen und Jungen bis Größe 140 anbietet.

Zu den bewährten Marken wie „Steiff“ oder „Little Dutch“ gesellen sich viele neue Labels wie „Name it“, „Tumble ’n dry“ oder „Mayoral“ aus Spanien. Außerdem „Rice“, die Firma aus Dänemark, die mit ihrem farbenfrohen Melamin-Geschirr garantiert die Langeweile aus dem Alltag vertreibt. Daneben gibt es Stofftiere, Spielzeug und kleine Mitbringsel. Am verkaufsoffenen Sonntag „Bocholt blüht“ am 28. April sowie am Samstag davor lädt das Team zur offiziellen Eröffnung von „Emil & Greta“ ein. Für die Kinder sind Aktionen wie eine Candy-Bar, Schminken und eine Luftballonaktion geplant. Spielen in der extra großen Spielecke ist natürlich auch möglich. Währenddessen können die Eltern in aller Ruhe schauen und kaufen.

„Emil & Greta“ gibt es sechs Mal in Deutschland, unter anderem in Köln, Wiesbaden, Bielefeld und – demnächst – auf Norderney. Gesteuert wird das Unternehmen aus der Zentrale in Karlsruhe. Geöffnet ist das Geschäft in Bocholt montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 16 Uhr.

Infos gibt es auch unter 02871-2926310 oder im Internet unter www.emil-greta.de.

Foto: Stefanie Himmelberg

Foto: Stefanie Himmelberg